IX. Symposium 2017

Summer School 2016

Prof. Dr. Dr. Hans Schwarz

Description

Geboren
5. Januar 1939 in Schwabach/Mittelfranken 
 
Ehefrau
Hildegard Schwarz geb. Höfling 
 
Kinder
Claudia, Hans, Krista 
 
Ausbildungsgang
  • Volksschule und Oberrealschule in Schwabach (1945-58)
  • Studium der Theologie und der Anglistik an den Universitäten Erlangen und Göttingen (1958-63)
  • Landeskirchliches Examen der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und
  • Promotion zum Dr. theol. Universität Erlangen: summa cum laude (1963)
  • Vikar am Predigerseminar in Nürnberg (1963-64)
  • Stipendiat (Fulbright und Weltkirchenrat) an der Oberlin Graduate School of Theology in Ohio, USA (1964-65)
  • Vikar in Erlangen-Bruck (1965-66)
  • Ordination in Erlangen-Bruck (1966)
  • Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Erlangen zu Lutherstudien (1966-67)
  
Lehrtätigkeit
  • Vom Instructor zum Edward C. Fendt Professor of Systematic Theology am Trinity Lutheran Seminar in Columbus, Ohio, USA (1967-1981); gleichzeitig vertretungsweise Studentenpfarrer an der Capital University (1969-70)
  • Gastprofessor an der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau (1973-74)
  • Gastprofessor an der Gregoriana in Rom (1974)
  • Adjunct Professor am Lutheran Theological Southern Seminary in Columbia, South Carolina, USA (1985-2008)
  • Gastprofessur an der Karls-Universität Prag (2008) 
  • Professor (Lehrstuhl) für Evangelische Theologie (Schwerpunkt: Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen) an der Universität Regensburg (1981-2004), weitere Lehrtätigkeit (1981- )
 
Interessengebiete
  • Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaft
  • Theologiegeschichte, speziell des 19. Jahrhunderts
  • Theologie der Reformatoren
  • Mitglied der American Academy of Religion, der Karl-Heim-Gesellschaft, der Griechisch-Deutschen Initiative Würzburg
  
Vortragsreisen
  • Vorträge und Seminare an Universitäten und theologischen Ausbildungsstätten in Australien, Asien, USA und Europa.
  • Jährliche Blockseminare in Griechenland in Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen von anderen Disziplinen und der orthodoxen Fakultät in Athen.
  
Ehrungen
  • Dr. h.c. Orthodoxe Fakultät, Universität Oradea, Rumänien (2001)
  • Silbermedaille des Klosters Hosios Loukas, Griechenland (2001)
  • Verdienstmedaille der Comenius-Universität Bratislava, Slowakei (1999)
  • Patriarchenkreuz der Rumänisch-Orthodoxen Kirche (2003)
  • Dr. h.c. Reformierte Universität Debrecen, Ungarn (2006)
  • Verdienstorden der Hussitisch-theologischen Fakultät der Karls-Universität Prag (2014)

Vortragende 2017

An Rettig M.A.An Rettig M.A.
Autorin, Wissenschaftsgeschichte
Berlin
Dr. Corinna LüthjeDr. Corinna Lüthje
Kommunikation und Medien/ Wissenschaft und Kultur
Universität Rostock
Dr. Lisa RheinDr. Lisa Rhein
Germanistische Linguistik
Technische Universität Darmstadt
Hannes Niedermeier M.Ed.Hannes Niedermeier M.Ed.
Bildungswissenschaft
Berlin
Maria Grotz M.A.Maria Grotz M.A.
International Office
Universität Regensburg
Prof. Dr. Anatoli RakhkochkineProf. Dr. Anatoli Rakhkochkine
Diversity Education und internationale Bildungsforschung
Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Arne DittmerProf. Dr. Arne Dittmer
Didaktik der Biologie
Universität Regensburg
Prof. Dr. Lis Brack-BernsenProf. Dr. Lis Brack-Bernsen
Wissenschaftsgeschichte/Antike Astronomie
Universität Regensburg
Prof. Dr. Maria ThurmairProf. Dr. Maria Thurmair
Deutsch als Fremdsprachenphilologie
Universität Regensburg
Katholische Universität Linz
Prof. Dr. Werner RupprechtProf. Dr. Werner Rupprecht
Elektro- und Informationstechnik/Nachrichtentechnik
Technische Universität Kaiserslautern

Diskutant/innen 2017

Dr. Alexander FinkDr. Alexander Fink
Biophysik, Marburg
IGUW Marburg
Dr. Markus KattenbeckDr. Markus Kattenbeck
Informationswissenschaft
Universität Regensburg
PhDr. Anna-Marie Halasová, Ph.DPhDr. Anna-Marie Halasová, Ph.D
Germanistische Sprachwissenschaft
Masaryk University, Brno
Prof. Dr. Edith FeistnerProf. Dr. Edith Feistner
Ältere deutsche Literatur
Universität Regensburg
Universität Regensburg
Reinhard BingenerReinhard Bingener
Peace and Conflict Studies
Hannover